Harald Neuber 11.03.2013 / Ausland

Maduro übernimmt Chavez' Stab

Venezuelas Vizepräsident wird als Interimsstaatschef vereidigt und tritt am 14. April bei den Neuwahlen an

Die Woche der Staatstrauer ist in Venezuela auch nach der Trauerfeier am Freitag für den verstorbenen Präsidenten Hugo Chávez im Gang. Die Neuwahlen wurde für den 14. April angesetzt.

Unmittelbar nach den Trauerfeiern für den verstorbenen venezolanischen Staatschef Hugo Chávez stehen die Eckdaten für die Wahl seines Nachfolgers fest: Die Wahlkommission legte am Samstag den 14. April als Termin für die Präsidentschaftswahl fest, die Wahlkampfphase auf die Zeit vom 2. bis 11. April. Der von Chávez aufgebaute Übergangspräsident Nicolás Maduro geht als Favorit gegen den Oppositionskandidaten Henrique Capriles ins Rennen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: