Kein Schadenersatz wegen Flughafenstreiks

Große Airlines erleiden neue Schlappe vorm Arbeitsgericht im Kampf gegen die Lotsengewerkschaft

Kein Schadenersatz für Lufthansa, AirBerlin und Fraport. Das Arbeitsgericht in Frankfurt am Main weist derlei Forderungen nach einem verbotenen Streik zurück. Die Klägerinnen kündigen Berufung an.

Die großen Fluggesellschaften sind erneut mit einer Klage gegen die Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) gescheitert. Wegen eines Streiks am Flughafen in Frankfurt am Main im Februar 2012 hatten AirBerlin, Lufthansa und die Flughafengesellschaft Fraport gemeinsam auf über neun Millionen Euro Schadenersatz geklagt. Das Frankfurter Arbeitsgericht (AG) wies die Klage am Montag ab.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: