Mauerteile an der East Side Gallery entfernt

Im Morgengrauen: Teilabriss für Nobelbauten unter massivem Polizeischutz / Neue Proteste erwartet

Berlin (dpa/nd). An der East Side Gallery sind am Mittwochmorgen unter massivem Polizeischutz in einer Überraschungsaktion vier Teilstücke der Berliner Mauer entfernt worden. Es handle sich um vier Segmente, die jeweils rund 1,20 Meter breit seien, sagte Polizeisprecherin Heidi Vogt. Das Teilstück war nach heftigen Demonstrationen zunächst vom Abriss verschont worden. Es werde dort ein Tor für eine geplante Baustellen-Zufahrt eingebaut.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: