Peter Kirschey 18.04.2013 / Literatur
Politisches Buch

Wie es den Fischen gefällt

Korea - von der Kolonie zum geteilten Land

Publikationen über die beiden koreanischen Staaten haben hierzulande immer dann Konjunktur, wenn dramatische Ereignisse auf der ostasiatischen Halbinsel zu erhöhtem Informationsbedarf führen. Bislang funktionieren die alten Zuweisungen: Die Demokratische Volksrepublik Korea im Norden ist ein »Schurkenstaat«, die Republik Korea im Süden eine Demokratie und eine aufstrebende Industrienation. Rund ein Jahrzehnt ist seit der letzten Korea-Buchschwemme vergangen - ein Zeitraum also, um dem bereits Beschriebenem Neues hinzuzufügen. Mit dem neuen Konflikt wird es gewiss auf dem deutschen Buchmarkt bald weitere Korea-Bücher geben.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: