Sonja Erkens und Johanna Treblin, Frankfurt am Main 03.06.2013 / Inland

Polizei blockiert Blockupy

Demonstration wurde bereits nach 850 Metern gestoppt

Am Sonnabend demonstrierten in Frankfurt am Main rund 15 000 Menschen gegen die Krisenpolitik der Troika. Weit kamen sie allerdings nicht: Die Polizei kesselte die Demo-Spitze ein und versperrte damit auch den übrigen Teilnehmern den Weg.

Die Polizisten warteten vergeblich verschanzt hinter NATO-Stacheldraht auf einem schmalen Grünstreifen. Die erwarteten 20 000 Demonstranten kamen nicht zur Europäischen Zentralbank (EZB) am Willy-Brandt-Platz im Stadtzentrum von Frankfurt am Main. Gut gepanzerte Polizisten hatten die Spitze des Demonstrationszuges schon eine halbe Stunde nach dem Start am Baseler Platz eingekesselt. Damit war auch den übrigen Teilnehmern der Weg vorbei an der Rückseite des Schauspielhauses versperrt. Da waren die ersten gerade einmal 850 Meter weit gelaufen, die meisten anderen konnten den Baseler Platz gar nicht erst verlassen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: