08.06.2013

Journalistisches Profil

1

Das Medium Zeitung leidet an Gesichtslosigkeit, nur schwerlich lässt sich dem gedruckten Wort noch ein Profil geben. Das suchen die Zeitungsmacher zunehmend im Internet. Kai Diekmann, Chefredakteur der »Bild«-Zeitung ist dieser Tage nach neun Monaten aus Silicon Valley, dem Mekka der Internet-Welt, nach Berlin zurückgekehrt. Und er bringt eine Botschaft mit: »Journalismus hängt nicht am Papier«. Das ist wohl wahr. Bei Springers hängt Journalismus an der guten alten »Preßfreiheit« der Verleger.

Diekmann selbst verwandelte sich während seines Aufenthalts in den USA vom geschniegelten Anzugträger in einen Hipster mit Bart und verwaschenem T-Shirt. Biologen nennen das Mimese, als die Fähigkeit, sich derart der Umwelt anzupassen, dass man nicht auffällt. Soziologen könnten es auch als Vortäuschen einer falschen Identität bezeichnen. Der Volksmund spricht hier von fehlendem Rückgrat. jam