08.06.2013

Mutmaßlicher Fleischskandal

Coburg (dpa/nd). Die Staatsanwaltschaft will wegen eines möglichen Fleischskandals im Schlachthof von Coburg unweit der Landesgrenze zu Thüringen ermitteln. »Wir werden Ermittlungen aufnehmen«, sagte der Leitende Oberstaatsanwalt Anton Lohneis am Freitag. Der Bayerische Rundfunk hatte am Donnerstag berichtet, dass im städtischen Schlachthof ungenießbares Fleisch illegal umdeklariert und unter der Hand an Metzger und Wirte verkauft worden sei.

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken