Linke kritisiert »Diffamierung« von Lothar König

Thüringer FDP nennt Verleihung des Demokratiepreises an den Jugendpfarrer »umstritten« und will Aktuelle Stunde im Landtag

Berlin (nd). Nach der Verleihung des Thüringer Demokratiepreises an den Jenaer Jugendpfarrer Lothar König für sein antifaschistisches Engagement will die FDP im Freistaat die Auszeichnung zum Thema im Landtag machen. Die Freidemokraten beantragten eine Aktuelle Stunde, in der die Preisvergabe als „umstritten“ bezeichnet wird. Die Partei knüpft damit an bereits geäußerte Kritik an. Der Parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion, Dirk Bergner, hatte den preis an König als „fatales Signal“ bezeichnet, da gegen den Jugendpfarrer ein ordentliches Gerichtsverfahren noch nicht abgeschlossen sei, „in dem es immerhin nicht um eine Bagatelle geht“.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: