Katja Herzberg, Potsdam 24.06.2013 / Sport

Das Schicksal in den Händen der preiswerten Jugend

Babelsberg 03 läutet nach dem Abstieg aus der 3. Liga eine schwierige Saison mit einem Fußballfest gegen St. Pauli ein

Nach dem Abstieg aus der 3. Liga versucht sich der SV Babelsberg 03 an einem Neuanfang. Der vorläufige Abschied vom Profifußball sorgt für den größten Umbruch seit der Insolvenz im Jahr 2003.

Von Krise oder gar einem bevorstehenden Ende des SV Babelsberg 03 ist dieser Tage in der Geschäftsstelle des Karl-Liebknecht-Stadions nichts zu merken. Trotz lähmender Hitze herrscht rege Betriebsamkeit bei den Filmstädtern. Während für das Freundschaftsspiel mit dem FC St. Pauli samt Konzerten am Mittwoch alles vorbereitet ist, müssen Dauerkartenverkauf und die Lieferung der neuen Trikots organisiert werden. Vor allem bestimmen aber Gespräche mit alten und neuen Spielern das Tagesgeschäft. Schließlich soll schon bald eine runderneuerte erste Mannschaft präsentiert werden.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: