Velten Schäfer 10.07.2013 / Bewegung

Linksradikale Doktorandenbörse

Mehr Marxismus, aber nicht im Hauruckverfahren: Auf dem Jahreskongress der »Postautonomen«

Am Wochenende trafen »Ums Ganze« und »Interventionistische Linke« bei einem Kongress an der Berliner TU aufeinander.

Wenn das, was wir seit 1990 hatten, der Neoliberalismus war, was kommt dann nach dessen manifester Krise? Die »Politik« schafft sich zur Beruhigung der Märkte präventiv selbst ab, disziplinierende Armutsprogramme greifen um sich - und die Polizei zieht die Knüppel: Colin Crouch nennt das Szenario die »Post-Demokratie«, Ulrich Brand warnt vor der autoritären Wende des »Post-Neoliberalismus«.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: