Oliver Eberhardt, Kairo 12.08.2013 / Ausland

Eskalation auf der Sinai-Halbinsel

Ägyptisches Militär geht gegen islamistische Kämpfer vor / Drohnenangriff durch Israel?

Die Lage auf der Sinai-Halbinsel eskaliert: Am Wochenende kam es zu Gefechten zwischen ägyptischem Militär und Angehörigen militanter Gruppierungen. Am Freitag waren zuvor vier Kämpfer bei einem mutmaßlichen israelischen Drohnenangriff getötet worden. Es wäre das erste Mal seit 35 Jahren, dass Israels Armee in Ägypten aktiv geworden wäre.

Etwas ist anders, das ist schon auf den ersten Blick erkennbar. Auf der Fahrt aus Richtung Kairo kommend entlang der nördlichen Küste der Sinai-Halbinsel in Richtung Gaza sind Panzer zu sehen; am Himmel kreisen Militärhubschrauber. Und schon nach gut 20 Kilometern ist Schluss: Soldaten, schwer bewaffnet, teilen den Fahrzeuginsassen mit, dass hier nur durchkommt, wer eine Genehmigung mitbringt. Der Sicherheitslage wegen, heißt es. Diskussion unmöglich.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: