Ralf Meister 14.09.2013 /

Die Endlagersuche vergesellschaften!

Ja, die Zivilgesellschaft sollte sich an der Endlager-Kommission beteiligen! Sie muss es in gewissem Sinne sogar. Denn der Staat ist bei der Erfüllung der Aufgabe einer sicheren Endlagerung hoch radioaktiver Abfälle auf die Kooperationsbereitschaft seiner Bürgerinnen und Bürger angewiesen. Weder verfügt die Technik allein über das Vermögen, die Gesellschaft zu einem politischen Gesamtergebnis zu bewegen, noch hat die Politik das Mandat der hoheitlichen Gewissensbewirtschaftung.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: