Arbeitgeber drohen mit Klage gegen Mindestlohn

Hundt: Zugeständnisse der Union wären »äußerst schädlich« / BDA-Präsident wirft Gewerkschaften widersprüchliche Rolle vor

Stuttgart. Der Präsident des Arbeitgeberverbandes BdA, Dieter Hundt, hat die Union vor Zugeständnissen beim gesetzlichen Mindestlohn gewarnt und mit einer Klage gedroht. Er habe den »Verdacht, dass CDU und CSU zu Zugeständnissen bereit sind – was ich für den Arbeitsmarkt als äußerst schädlich betrachte«. Ein gesetzlicher Mindestlohn würde »in der Tendenz zu Arbeitsplatzvernichtung« führen, so Hundt gegenüber der »Stuttgarter Zeitung«.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: