Kölner Kündigungen

Beim Verlag DuMont sollen 84 Beschäftigte gehen

»Die Schwarze Muttergottes« hat den Beschäftigten des Kölner Medienhauses M. DuMont Schauberg (MDS) nicht geholfen, vorerst jedenfalls nicht. Rund 50 Beschäftige waren dem katholischen Brauch zu Beginn der Woche gefolgt und hatten in der Kirche St. Aposteln Kerzen aufgestellt. »In Köln ist es Tradition, bei der Schwarzen Madonna eine Kerze anzuzünden, wenn man auf etwas hofft«, sagte der stellvertretende Betriebsratsvorsitzen Heinrich Plaßmann. Die Bitte an die Heilige: für gutes Gelingen bei den Beratungen zwischen Arbeitnehmervertretern und Geschäftsführung am vergangenen Dienstag zu sorgen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: