Markus Schönherr, Kapstadt 07.12.2013 / Ausland

»Das Land hat seinen Vater verloren«

Weit über Südafrika hinaus wird um Nelson Mandela getrauert und sein Vermächtnis gewürdigt

Eine Woche lang will Südafrika um Nelson Mandela trauern und dessen erfülltes Leben feiern. Staats- und Regierungschefs von allen Kontinenten würdigten das politische Vermächtnis.

»Wir beten, dass Gott eure Tränen trocknet und euch erneut stärkt. Danke, dass ihr Tata mit uns geteilt habt.« Mit diesen Worten bekundete Desmond Tutu, emeritierter Erzbischof und Kämpfer gegen das Apartheid-Regime, Nelson Mandelas Familie am Freitag sein Beileid.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: