Reimar Paul 21.12.2013 / Inland

Sozialdemokraten in Endlagerfrage uneins

Antwort auf Anfrage im Landtag Niedersachsen zeigt unterschiedliche Positionen zum Schacht Konrad auf

Die SPD ist mal für, mal gegen mehr Tempo beim Bau des Endlagers Schacht Konrad. Dabei ist der Zeitplan ohnehin aus den Fugen geraten.

Im schwarz-roten Koalitionsvertrag klingt es so: Die SPD spricht sich für eine zügige Fertigstellung des Atommüllendlagers Schacht Konrad in Salzgitter aus. Um die Endlagerfrage aus Verantwortung für kommende Generationen zu lösen, werde die Errichtung von Konrad vorangetrieben, heißt es in der Vereinbarung von SPD, CDU und CSU auf Bundesebene. Gleichzeitig verlangen die Sozialdemokraten in Niedersachsen eine »Neubewertung der Konzeptions- und Einlagerungssituation von Schacht Konrad« - so steht es jedenfalls in deren Koalitionsvereinbarung auf Landesebene mit den Grünen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: