Hendrik Lasch, Magdeburg 10.01.2014 / Inland

Magdeburg versucht die Blockade

Ein neues Bündnis will dem am 18. Januar geplanten Naziaufmarsch »Meilensteine« in den Weg legen

Auch in Magdeburg versuchen Nazis, die Jahrestage der Kriegszerstörung zu vereinnahmen. Die Stadt wehrt sich mit einer »Meile der Demokratie«, und ein neues Bündnis hofft auf erfolgreiche Blockaden.

Heute Nachmittag wird Probe gesessen. Ab 15 Uhr soll auf dem Platz vor dem Magdeburger Hauptbahnhof geübt werden, wie sich eine Straße blockieren lässt. Mit dem öffentlichen »Blockadetraining« und einer für den Abend geplanten Einweisung in das »Demo-ABC« beginnt für das Netzwerk »Block MD« die heiße Phase der Vorbereitungen auf den 18. Januar.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: