Ist Mathe nur Deko?

Jürgen Amendt über die Ursachen der hohen Abbrecherzahlen im Mathematikstudium

Die Berufsperspektiven von Mathematikern sind exzellent, hat die Universität Duisburg in einer vor gut einem Jahr veröffentlichten Studie festgestellt. Faktisch herrscht auf dem Arbeitsmarkt für Mathematiker Vollbeschäftigung.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: