Magdeburg: Grüne Jugend klagt gegen Brückensperrung

Polizeimaßnahme gegen Antifa-Protest »rechtswidrig und unverhältnismäßig« / Landtagsabgeordneter: Das war eine Anweisung von oben

Berlin. Nach dem Polizeieinsatz zur Durchsetzung eines Naziaufmarsches am vergangenen Samstag in Magdeburg hat die Grüne Jugend eine Klage gegen die Sperrung der Elbebrücken angekündigt. »Wir sind der Meinung, dass das rechtswidrig und unverhältnismäßig war«, sagte der Sprecher der Grünen Jugend, Fabian Eicker, der »Mitteldeutschen Zeitung«. Er wolle dies vor dem Verwaltungsgericht Magdeburg feststellen lassen, um eine Wiederholung zu verhindern.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: