28.01.2014

Abgeschobene in Polen im Hungerstreik

Potsdam. Zwei aus Brandenburg abgeschobene Asylsuchende befinden sich nach Angaben des Flüchtlingsrates seit fast zehn Tagen in Polen im Hungerstreik. Es handele sich um zwei tschetschenische Familienväter, erklärte der Flüchtlingsrat Brandenburg am Montag. Die beiden waren zusammen mit ihren Familien im Dezember 2013 von den Behörden nach Polen abgeschoben und dort in eine Hafteinrichtung in Ketrzyn an der Grenze zu Russland gebracht worden. epd/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken