Das Richtige im Falschen

Sabine Nuss über Wachstumswahn und berufliche Auszeiten

Aufmerksamen Lesern dieser Kolumne ist sicher nicht entgangen: Kapitalistisches Wirtschaftswachstum steht regelmäßig im Kreuzfeuer der Kritik. Der Grund: Wachstum in einer profitorientierten Wirtschaft ist ohne Maß, Raubbau an Mensch und Natur sind seine Kennzeichen. Wachstum, als angeblich hinreichende Bedingung für Wohlstand, ist dennoch die Religion des 21. Jahrhunderts. Man muss deshalb in die Gegenoffensive gehen. Mit allen Mitteln. Mit dieser Kolumne. Jedes Mal wieder. Also, Achtung: Anschnallen!

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: