Martin Hatzius 22.02.2014 / Kultur

Nie mehr falsch parken!

Festival Musik und Politik: Thomas Franz und Schwarze Grütze

Seit einigen Tagen steht der Ernst-Thälmann-Park unter Denkmalschutz. Das 1986 eingeweihte Wohngebiet in Prenzlauer Berg sei »eine Leistungsschau des real existierenden Sozialismus«, urteilten die Gutachter des Landesdenkmalamts. Die Bausubstanz, heißt das, ist in ihrer ursprünglichen Gestalt zu erhalten.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: