Brandenburg

Fremde Freunde

Landeszentrale für politische Bildung zeigt Bilder von russischen Soldaten vor dem Abzug

Relativ abgeschottet vom DDR-Alltag lebten die Sowjetsoldaten. Vor 20 Jahren zogen sie ab, doch überall in Brandenburg findet man ihre Spuren.

Auch 20 Jahre nach dem Truppenabzug verwaltet das Land Brandenburg noch immer 161 Liegenschaften der ehemaligen Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD). Von einst rund 100 000 Hektar Fläche sind damit nach Angaben des Finanzministeriums in Potsdam rund 11 600 Hektar übrig.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: