Hans Canjé 12.03.2014 / Literatur
Buchmesse Leipzig

Kein Ruhmesblatt für die Schweiz

Ralph Hug über die »Stille Komplizenschaft« mit Francos Putschisten

Das Bilddokument befindet sich im Schweizer Bundesarchiv: Geleitet von einer Eskorte der Maurischen Garde des Putschistengenerals Francisco Franco begibt sich der Schweizer Diplomat Eugéne Broye zu dessen Amtssitz in Burgos. Es ist Dienstag, der 14. März 1939. Mit allem Pomp wird Broye als Botschafter der Eidgenossenschaft akkreditiert. Die Hymnen beider Länder erklingen. Dann tritt der nun offizielle Vertreter der Berner Regierung mit Francos Stab vor das Gebäude. Alle heben den Arm zum faschistischen Gruß. Auch dieses Foto ist im Bundesarchiv verwahrt.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: