15.03.2014

Hypo Alpe Adria wird über Bad Bank abgewickelt

Wien. Die ehemalige BayernLB-Tochter Hypo Alpe Adria International (HGAA) wird über eine Bad Bank abgewickelt. Die Regierung habe sich für eine Abbaugesellschaft und endgültig gegen eine Insolvenz der maroden Bank entschieden, teilte der österreichische Finanzminister Michael Spindel- egger (ÖVP) am Freitag in Wien mit. Die Risiken bei einer Insolvenz wären zu hoch gewesen. Die Osteuropa-Töchter der Bank sollen nun so schnell wie möglich verkauft werden. »Der Rest der Hypo wird in eine deregulierte, privatwirtschaftlich organisierte Gesellschaft überführt«, erklärte Spindelegger. dpa/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken