Martin Kröger 05.04.2014 / Berlin / Brandenburg

LINKE vollzieht regionalen Schulterschluss

Auf Landesparteitag fordern die Sozialisten mit Blick auf Europa eine bessere Politik für Berlin und Brandenburg

Lokal, regional, überregional. Die Linkspartei wagt am Sonnabend den großen thematischen Rundumschlag, um sich für den Volksentscheid Tempelhof und zur Europawahl zu positionieren.

Die Linkspartei in Brandenburg und Berlin rücken enger zusammen. »Wir sind als LINKE die einzige Partei in der Region, die nicht gegeneinander kämpft«, sagt der Landesvorsitzende der Berliner Sozialisten, Klaus Lederer. Am heutigen Sonnabend kommen die Delegierten der LINKEN in Lichtenberg zusammen, um sich auf ihrem Landesparteitag zu »Europa und Berlin in der Region« zu positionieren. Da dürfen die Brandenburger Genossen natürlich nicht fehlen. Auf dem Landesparteitag wird deshalb unter anderem der Wirtschaftsminister des Nachbarbundeslandes, Ralf Christoffers, erwartet.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: