Katharina Strobel, Brüssel 26.05.2014 / Ausland

Unaufgeregter Trubel im EU-Parlament

Brüssel wartet auf die Ergebnisse der Europawahl

Bei der Europawahl hat die Union ihre Position als stärkste Kraft in Deutschland behaupten können - in anderen Ländern dagegen wurden die Regierungsparteien teils abgestraft. Vielerorts wurden EU-kritische Protestparteien mit deutlichen Zuwächsen bedacht, in Deutschland erreichte die euroskeptische AfD 6,6 Prozent. In Griechenland fuhr das Brüssel-feindliche Linksbündnis Syriza einer Prognose zufolge sogar den Wahlsieg ein. Auch rechte Parteien errangen teilweise klare Zuwächse.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: