27.05.2014

Piloten testen hirngesteuertes Fliegen

München. Allein durch gedachte Kommandos können Piloten in Zukunft möglicherweise ihr Flugzeug steuern. Das hirngesteuerte Fliegen habe erstmals am Simulator funktioniert - und zwar mit überraschender Genauigkeit, teilte die Technische Universität München (TUM) am Montag mit. Elektrische Potenziale werden dabei in Steuerbefehle umgewandelt. »Es ist nicht so, dass direkt Gedanken gelesen werden, sondern in dem Experiment stellt sich der Pilot Bewegungen seiner Hände vor«, sagte Luft- und Raumfahrtingenieur Tim Fricke, der das Projekt an der TUM leitet. dpa/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken