Hans-Gerd Öfinger 26.06.2014 / Inland

Zu wenig Geld, Lehrer, Studien- und Wohnheimplätze ...

Deutschland gibt sich gerne das Image einer Bildungsrepublik, die Realität bewerten die Betroffenen jedoch ganz anders

Für mehr Geld und eine bessere Bildung haben am Mittwoch Tausende Studierende und Schüler in mehreren deutschen Städten protestiert.

»In der Rüstung seid ihr fix, für die Bildung tut ihr nix!« Der Evergreen, seit den 1970er Jahren auf bundesdeutschen Bildungsdemos zu hören, war am Mittwoch eine der Parolen des Bildungsstreiks in Wiesbaden. In der hessischen Landeshauptstadt marschierten knapp 2000 Schüler, Studierende und Lehrkräfte durch die City und forderten mehr Demokratie und mehr Geld für die Bildung auf allen Ebenen ebenso wie die Überwindung des dreigliedrigen Schulsystems.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: