Tom Strohschneider 07.07.2014 / Inland

Rekonstruktion einer demokratischen Klassenpolitik

Was kommt nach dem Mindestlohn? Die Linkspartei sucht nach einem neuen Thema, das Sinn stiftet und zur Mobilisierung für Gesellschaftsveränderung taugt

Als in der vergangenen Woche im Bundestag über die Einführung des Mindestlohns abgestimmt wurde, meldete sich während der Rede von Linksfraktionsvize Klaus Ernst der SPD-Abgeordnete Dietmar Nietan Wort. Ob denn die Linksfraktion »geschlossen zustimmen und Teil dieses historischen Ereignisses« werden wolle, fragte der Sozialdemokrat – nicht weil er eine Antwort wissen wollte, sondern weil er diese schon kannte. Die Linksfraktion enthielt sich bei einer Abstimmung, die ohne ihren Einsatz vermutlich so nicht stattgefunden hätte.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: