Angela Stoll 17.07.2014 / Gesund leben

Zeckenjagd in Oberschleißheim

Forscher untersuchen Borrelien, um den Menschen besser vor dem Erreger zu schützen

Den Mikrobiologen Volker Fingerle interessieren gefährliche kleine Blutsauger, die besonders gefürchtete Krankheitserreger in sich tragen, aus wissenschaftlichen Gründen. Er sammelt Zecken.

Volker Fingerle weiß, wo Zecken lauern. Zielsicher macht er einen Schritt ins schattige Gebüsch und fährt eine weiße Fahne aus. Das große Baumwolltuch gleitet langsam über die Gräser. »Ah, da haben wir schon eine!«, ruft er erfreut. »Und noch eine!« Zufrieden packt der Mikrobiologe eine Pinzette aus, ergreift ein winziges Tierchen und befördert es in ein Reagenzglas.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: