Robert D. Meyer 19.08.2014 / Berlin / Brandenburg

Kaum kulante Kontrolleure

Senat empfiehlt Verkehrsbetrieben mehr Nachsicht für »unverschuldete Schwarzfahrer«

Die Zahl der ertappten Berliner Fahrgäste in Bus und Bahn ohne gültiges Ticket wächst. Während BVG und S-Bahn mit mehr Kontrollen reagieren, planen die Piraten weiter den kostenlosen Nahverkehr.

Wenn Thomas Grau einen Ausflug mit seinen Enkelkindern ins Berliner Umland machen will, muss der Rentner rechnen, ob er sich die Fahrt leisten kann. Ein Anschlussfahrschein für den Tarifbereich BC kostet ermäßigt zwei Euro, für Erwachsene 2,90 Euro, für Hin- und Rückfahrt kommt da schnell eine Summe zusammen, angesichts derer er sich genau überlegt, ob seine niedrige Rente die Touren mit dem Nachwuchs besonders am Monatsende noch hergibt. Grau kann deshalb nachvollziehen, wenn andere aus finanziellen Gründen ohne gültiges Ticket Bus und Bahn nutzen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: