Alexander Ludewig, Rostock 08.09.2014 / Sport

Ratlos in Rostock

Halle gewinnt nach 41 Jahren wieder beim F.C. Hansa, der auch in dieser Saison nur gegen den Abstieg spielen wird

Der F.C. Hansa Rostock konnte auch im 14. Heimspiel in Serie nicht gewinnen. Der ehemalige Erstligist sollte seine Ansprüche drosseln.

Zuhause ist es nicht immer am schönsten. Im Rostocker Ostseestadion, Heimstätte des F.C. Hansa, ist es schon seit fast neun Monaten richtig ungemütlich. Die Fans fluchen, Spieler und Trainer schütteln ratlos den Kopf, Ärger auf beiden Seiten. Zusammen gefeiert wurde zuletzt im vergangenen Dezember, als gegen die später aus der 3. Liga abgestiegenen Elversberger der letzte Heimsieg gelang. Diese lange Serie der Erfolglosigkeit bot dem Halleschen FC am Sonnabend eine große Chance: In zuvor 27 Ligaspielen konnte der HFC bislang nur einmal in Rostock gewinnen. Nun gelang es wieder, knapp aber verdient. Mit 1:0 siegten die Hallenser am 8. Spieltag der 3. Liga beim F.C. Hansa.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: