Thüringer Linke will Donnerstag Rot-Rot-Grün empfehlen

Sondierungen zu Rot-Rot-Grün beendet / Linken-Landeschefin: Auch »bei schwierigen Themen Konsens hergestellt.«

Es wäre die erste Landesregierung in einem Bundesland mit einem LINKEN-Regierungschef und die Landeschefin der Partei ist nach dem Ende der Sondierungsgespräche optimistisch: Auch schwierige Punkte seien abgeräumt.

Erfurt. Linke-Landeschefin Susanne Hennig-Wellsow sieht gute Chancen, dass es in Thüringen zur ersten rot-rot-grünen Landesregierung kommt. »Wir haben gemeinsam viele Punkte abgeräumt und auch bei schwierigen Themen Konsens hergestellt«, sagte sie am Mittwoch vor der letzten Sondierungsrunde mit SPD und Grünen in Erfurt.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: