Eva Mahnke 23.10.2014 / Ausland

Ambitionierter Klimaschutz in der EU nicht durchsetzbar

Gipfel soll Ziele bis 2030 verabschieden - die Bremser dominierten schon bei den Vorbereitungen

Wie engagiert wird Europa künftig noch Klimaschutz betreiben? Darüber wird auf dem Gipfel der EU-Staats- und Regierungschefs verhandelt. Beobachter erwarten einen Rückschritt.

In Brüssel startet am Donnerstag mal wieder ein Tauziehen um den klimapolitischen Rahmen der EU-Staaten für die kommenden Jahre. Bislang gab es nur Ziele für das Jahr 2020. Auf ihrem Herbstgipfel wollen die Staats- und Regierungschefs die Klimaziele für 2030 festlegen. Von dieser Entscheidung wird abhängen, wie stark sich Europa künftig für den Kampf gegen den weiter fortschreitenden Klimawandel engagiert.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: