Tom Strohschneider 27.11.2014 / Geschichte

So, liebe Genossen

Doppelspielband rauscharm: Im Dezember 1989 machte ein Sonderparteitag der SED den langen Weg der Erneuerung unwiderruflich. Über Probleme des Rückblicks, Strafe auf Holzsitzen und eine fast vergessene Vorstandssitzung

Die schwarze Kiste

Eines Tages stand diese Kiste in meinem Büro. Schwarz, verstaubt, mit einem Plastikreißverschluss. Rrrritsch. Darin ein knappes Dutzend alter ORWO-Tonbänder, Typ 122-LN-360 m. Das »Doppelspielband rauscharm« war einmal für 23,20 Mark zu haben. Damals in der DDR. Ein Preisschild als Zeithorizont. Was würde hier zu hören sein? Auf einem Pappcover mit schwarzem Stift eine Antwort: »PV, 15.12.89« Parteivorstand also. Es musste sich um eine Sitzung vom Dezember des Wendejahres handeln, abgehalten zwischen den beiden Wochenenden, an denen der Sonderparteitags der SED stattfand.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: