Marcus Meier, Düsseldorf 12.01.2015 / Inland

Dügida provoziert mit Mohammed-Karikaturen

Düsseldorfer Pegida-Ableger bringt nur 200 Demonstranten auf die Straße

»Der Islam hat Charlie getötet« so versuchte eine französische Rednerin aus dem Pariser Terroranschlag Kapital zu schlagen. Die rechten Demonstranten zeigten außerdem die umstrittenen dänischen Mohammed-Karikaturen.

Mehrere tausend Gegendemonstranten verhinderten den Erfolg einer Pegida-Demonstration in Düsseldorf. Sie standen gut 200 rechten Demonstranten gegenüber, die gut zur Hälfte dem Hooligan- und Nazi-Milieus entstammten.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: