VW Brasilien nimmt Entlassungen zurück

800 Kündigungen nach elf Tagen Streik vom Tisch / Stellenabbau geht aber weiter / Einbußen beim Lohn

Berlin. Der Autobauer Volkswagen in Brasilien hat nach Gewerkschaftsangaben die Entlassung von 800 Arbeitern im Werk São Bernardo do Campo nahe der Metropole São Paulo zurückgenommen. »Die Arbeiter von Volkswagen haben es geschafft, dass die Entlassungen gestrichen werden, und beenden den Streik«, erklärte die Metallgewerkschaft am Freitag auf ihrer Facebook-Seite. »Die Einigung wurde auf einer (Gewerkschafts-)Versammlung einstimmig angenommen. Der Streik ist beendet, und die Produktion beginnt am Montag wieder«, sagte eine Sprecherin der Arbeitnehmervertreter am Freitag der dpa in São Paulo. Die Gewerkschaft sprach in einer Mitteilung von einem »Sieg für die Arbeiter«.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: