Opposition liegt sieben Wochen vor Wahl in Israel vorn

Umfrage: Israels Mitte-Links-Opposition liegt vor rechtem Likud / Raketeneinschläge auf den Golanhöhen

Am 17. März sind 5,9 Millionen Wahlberechtigte in Israel aufgerufen, ein neues Parlament zu wählen. Im Moment kann Ministerpräsident Netanjahu nicht mit einer weiteren Amtszeit rechnen - sein Likud-Block wäre derzeit nicht stärkste Partei

Tel Aviv. Sieben Wochen vor der Parlamentswahl in Israel hat die Mitte-Links-Opposition nach einer Umfrage die Nase vor. Die Partei Das Zionistische Lager kam auf 26 von 120 Mandaten im Parlament, wie das Zweite Israelische Fernsehen am Dienstag berichtete. Die Partei ist ein Zusammenschluss der sozialdemokratischen Arbeitspartei von Izchak Herzog und der Partei Hatnua (Die Bewegung) von Tzipi Livni, die in der politischen Mitte angesiedelt ist. Rund 5,9 Millionen Wahlberechtigte in Israel sind aufgerufen, am 17. März ein neues Parlament zu wählen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: