Manfred Schünemann 21.02.2015 / Ausland

Die Ukraine in der tiefsten Krise

Sieg des Maidan löste die Probleme nicht

Der vor einem Jahr eingeleitete Kurswechsel führte nicht zu der erhofften Stabilisierung der seit Jahren von Auseinandersetzungen und Krisen gekennzeichneten innenpolitischen Lage der Ukraine.

Die Hoffnungen des Maidan blieben nicht nur unerfüllt. Heute befindet sich die Ukraine sogar in der tiefsten politischen, ökonomischen und gesellschaftlichen Krise seit Erlangung der Unabhängigkeit 1991. Das Fortbestehen eines einheitlichen Staates ist durch die Auseinandersetzungen zwischen der Staatsmacht und Regierungsgegnern im Osten und Südosten des Landes ernsthaft bedroht.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: