06.03.2015

Kuba und EU setzen Verhandlungen fort

Havanna. Die Europäische Union und Kuba haben ihre Verhandlungen über ein politisches Abkommen fortgesetzt. Im Mittelpunkt der dritten Gesprächsrunde am Mittwoch in Havanna standen Zusammenarbeit, Handel und politischer Dialog. Die EU und Kuba hatten im April vergangenen Jahres entsprechende Verhandlungen aufgenommen. Der geplante Vertrag soll die bilateralen Beziehungen normalisieren. dpa/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken