Solidarische Stadt statt Olympia

Berlins Regierender Bürgermeister Müller spricht sich für mehr direkte Demokratie aus

Trotz des Scheiterns der Berliner Olympiabewerbung will der Regierende Bürgermeister Michael Müller in mehr Mobilität, Barrierefreiheit und Bildung investieren; auch wenn es mit dem Koalitionspartner nicht besonders gut läuft.

Berlins Bürgermeister Michael Müller setzt auf eine solidarische Stadt

Nach der gescheiterten Bewerbung Berlins für die Olympischen Spiele nennt der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) »Wissenschaft und Kultur« als »Säulen der Wirtschafts- und Arbeitsplatzentwicklung«. »Auch jenseits von Olympia investieren wir in mehr Mobilität, in mehr Wohnen, in Barrierefreiheit, in Bildung«, sagte Müller dem nd.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: