Martin Ling 14.04.2015 / Literatur

Anschreiben gegen die Ungerechtigkeit

Der uruguayische Schriftsteller Eduardo Galeano ist mit 74 Jahren verstorben

Mit seiner bildhaften Sprache verzauberte er seine Leser, ob als Schriftsteller oder als Journalist. Sein bekanntestes Werk: «Die offenen Adern Lateinamerikas». Nun ist der Autor Eduardo Galeano mit 74 Jahren verstorben.

Für alle Lateinamerika-Bewegten hat er den Klassiker aller Klassiker geschrieben: «Die offenen Adern Lateinamerikas». Generationen von Studenten und Studentinnen vermittelte dieses Buch grundlegende Einblicke in die Strukturen der Unterentwicklung des lateinamerikanischen Subkontinents. Noch heute - 44 Jahre nach Erscheinen - ist es ein Longseller und vermutlich das erfolgreichste Buch, das der Peter-Hammer-Verlag je vertrieben hat.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: