Saikou Jammeh, Banjul 12.05.2015 / Bewegung

Raubbau im großen Stil

Der internationale Seegerichtshof hat das Plündern der westafrikanischen Fanggründe durch nördliche Trawler verurteilt

Es sind Trawler aus dem Norden, die Kleinfischern in Westafrika ein Überleben schwer machen und einen Migrationsgrund liefern. Ein Urteil des Seegerichtshofes soll dem Einhalt gebieten.

Zwölf Stunden war der Fischer Buba Badjie auf dem Meer. Als er mit seinem Boot wieder an der Küste von Bakau, zwölf Kilometer westlich der gambischen Hauptstadt Banjul, anlegt, wird er von Frauen umringt, die seinen Fisch kaufen wollen. »Ich habe nur Bongas und Welse an Bord«, sagt er verdrossen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: