Hermannus Pfeiffer 03.06.2015 / nd-Ratgeber

Grenzenloses »Tauschgeschäft«

Zahlungsverkehr ins Ausland

Wollen Bürgern ausländischer Herkunft Geld in ihre Heimatländer überweisen, braucht es keine Banken. Auch Bundesbürger können auf folgende Weise davon profitieren - etwa im Urlaub.

»Jagd auf Bargeld« - die französische Zeitung »Le Parisien« bringt es auf den Punkt: In Zukunft will die Regierung des Sozialisten Manuel Valls das Geschäft mit Bargeld drastisch einschränken. Frankreichs Premier will so dem Terrorismus das Leben erschweren.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: