Wenig Transparenz bei EU-Agrarsubventionen

Wer bekommt welche Gelder aus Brüssel? Neue Veröffentlichungspraxis verschleiert Daten

Anfang Juni wurden die Empfänger von EU-Agrarsubventionen veröffentlicht. Ein Blick in die Datenbank zeigt: Transparenter ist das Verfahren nicht geworden.

Der EU-Agrarhaushalt ist mit rund 40 Prozent der Ausgaben der größte Posten der Union, die jährliche Verteilung der rund sechs Milliarden Euro ein anhaltender Streitpunkt. Denn besonders Großbetriebe profitieren von dem Geld aus Brüssel.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: