Seit wann wusste der Bundestag von der Hacker-Attacke?

Streit um Mitwirkung des Verfassungsschutzes an Aufklärung der Cyberattacke auf Bundestag / Linke sieht sich zu unrecht kritisiert / Parlamentsgeschäftsführerin Sitte spricht von »politischen Spielchen«

Update 12.40 Uhr: Parlament seit Wochen über Cyberangriff-Ausmaß informiert
Nach der folgenschweren Cyberattacke auf den Bundestag setzt sich die Ansicht durch, dass die Gefahr durch Hackerangriffe zu lange verkannt wurde. Das Anzapfen des Bundestagsnetzwerks mache »das Bedrohungspotenzial solcher Attacken auf unser Leben insgesamt deutlich«, sagte Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) der »Neuen Osnabrücker Zeitung« (Freitagsausgabe). Laut »Berliner Zeitung« war die zuständige Bundestagskommission schon seit Wochen über das Ausmaß des Hackerangriffs informiert.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: