Uwe Kalbe 16.06.2015 / Inland

Merkelmail mit Würmern

Fachleute beklagen Hysterie in den Medien, aber Folgen des Hackerangriffs auf den Bundestag sind noch nicht überschaubar

Die Abgeordneten des Bundestages brauchen derzeit Geduld, wenn sie im Netz unterwegs sind. Die Analyse des Datenangriffs fordert Tribut, das Ende der Provisorien steht noch in den Sternen.

Bei den Enthüllungen um einen mutmaßlichen Hackerangriff auf das IT-System des Bundestages drohte die Öffentlichkeit am Montagmorgen vollends aus der Fassung zu geraten. Die Kanzlerin höchstselbst war zum Objekt der Datenbegierde von Unbekannt geworden. Auf einem Rechner in ihrem Bundestagsbüro sei der Trojaner gefunden worden, und in einer Mail, der Angela Merkels Absender trug und zu einer Telefonkonferenz einlud, war ein infizierter Link enthalten, hieß es. Bei Nachfragen erfährt man, dass es der Rechner Merkels und der Linksabgeordneten Inge Höger waren, die offenbar zuerst auffällig wurden, als ungewöhnlich große Datenpakete von ihnen versendet beziehungsweise empfangen wurden. Und was die beiden Abgeordneten wohl um jeden Preis vermeiden würden, taten ihre Rechner offenbar ohne jede Scheu: Sie traten miteinander in klandestine Verbindung. Die Kanzlerinnen-Mail dürfte ebenfalls gänzlich ohne Zutun der Kanzlerin verschickt worden sein. Jeder kann E-Mails mit beliebigen Angaben - auch im Absenderbereich - versehen. Ob die infizierte Merkelmail etwas mit den Angreifern auf das Datennetz des Bundestages zu tun hat, ist daher völlig offen. Immerhin wurde der Link in der Merkelmail offenbar mehrfach angeklickt, bis Freitagnachmittag wurde der Trojaner, der auf diese Weise aktiviert wurde, laut »BamS« auf 15 Computern festgestellt. Bei fünf Computern sei ein Datenabfluss nachgewiesen worden.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: