Blindflug im Aufsichtsrat

Dass der Flughafen nicht eröffnet werden konnte, war für Klaus Wowereit nicht absehbar

Der Ex-Regierungschef kam gut gelaunt in den Untersuchungsausschuss zum BER, um zum dritten Mal zu erklären, wie er seiner Verantwortung im Aufsichtsrat nachgekommen ist. Er muss wohl noch mal wiederkommen.

Zwei Jahre ist es her, das Klaus Wowereit seinen letzten Auftritt im BER-Untersuchungsausschuss hatte. Am Freitag musste er schon zum dritten Mal erklären, wie er seiner Verantwortung im Aufsichtsrat nachgekommen ist. Die Erwartungen hielten sich offenbar in Grenzen. Reichten vor zwei Jahren die Besucherplätze im Parlamentssaal nicht, um den Besucherandrang zu befriedigen, blieben die meisten diesmal frei.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: