Olaf Standke 26.06.2015 / Ausland

Reformwünsche zum UN-Geburtstag

Die UN müssen sich den veränderten Bedingungen in der Welt anpassen

Am 26. Juni vor 70 Jahren wurde die Charta der Vereinten Nationen unterzeichnet. Die Weltorganisation braucht dringend eine Reform.

Das Bild des Hauptquartiers der Vereinten Nationen in New York kennt wohl fast jeder auf der Welt. Der Komplex steht unter Denkmalschutz. Für rund zwei Milliarden Dollar wurde er in den vergangenen Jahren saniert - Abriss und Neubau wären da preiswerter gewesen. Aber Bilder von der »Sprengung der Weltorganisation«? Die wollte wahrscheinlich bei aller Kritik dann doch keiner. Vielleicht ist ja auch das symbolisch für den Zustand der UNO 70 Jahre nach ihrer Gründung. Vertreter von 50 Staaten unterzeichneten am 26. Juni 1945 die Charta der Vereinten Nationen, am 24. Oktober desselben Jahres trat sie in Kraft. Der Norweger Trygve Lie wurde erster UN-Generalsekretär.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: